Unsere Hainbrummer sind eingezogen!

Es ist endlich soweit – die Hainbrummer sind angekommen! Am Samstag durfte die Bienen-AG und die Schulleitung miterleben, wie ein Bienenvolk bei uns auf dem Gelände der Hainschule eingezogen ist. Die Kinder der dritten und vierten Klassen haben die Bienen gleich am Montag besucht und den Einzug als Film angesehen. Im geschützten „Hainbrummer“-Bereich dieser Homepage finden Sie diesen Film. Leider mussten wir ihn in drei Teile aufteilen, um ihn hochladen zu können.

HAINBRUMMER-Infos für die Mibet

Dem Vortstand der Mittagsbetreuung Hainschule e.V. war es ein Anliegen, die Mibet-Kolleginnen mit dem Schulbienen-Projekt vertraut zu machen. Und so lud Agnes Brandner zum „Unterricht“ ins grüne Klassenzimmer. Sie berichtete von den Vorarbeiten, die bislang geleistet wurden – teils hinter den Kulissen, teils schon mit tatkräftiger Unterstützung der Schülerinnen und Schüler. Die laufenden und geplanten HAINBRUMMER-Kurse kamen ebenso zur Sprache wie die verschiedenen Bienenwesen, die Enwicklung des Biens im Jahreslauf und der imkerliche Ansatz, dem sich die HAINBRUMMER verpflichtet fühlen. Der von den Kindern geführte „Kalender der Phänomene“ sowie der Modell-Bienenstock dienten als Anschauungsmaterial. Interessierte Rückfragen der Mibet-Kolleginnen und begeisterte Erzählungen von eigenen Erlebnissen mit Honigbienen trugen zu einem rundum gelungenen Austausch im Schulgarten bei.

HAINBRUMMER werkeln weiter

Während es draußen schüttete, blitze und donnerte, waren die HAINBRUMMER im Werkraum fleißig: Der Bienenstock wurde ein zweites Mal mit Leinölfirnis eingepinselt. Zwei Schilder, die im Schulgarten auf das Bienenvolk aufmerksam machen sollen, haben eine Grundierung erhalten, ihre farbige Gestaltung und ein Warnhinweis folgen. Und in die Holzrähmchen, in die die Bienen ihre Waben bauen sollen, wurde ein feiner Draht eingezogen. Er hilft vor allem dabei, den frischen Wabenbau zu stabilisieren. Die Bienen stört der Draht nicht weiter, sie integrieren ihn so perfekt in ihr Wabenwerk, dass er schon bald nicht mehr sichtbar ist. Und wo waren die Bienen, während draußen das Unwetter tobte? Alle daheim in ihren Bienenstöcken! Bei starkem Regen zieht es die Bienen ebenso wenig nach draußen wie uns Menschen.

Juhu! Wir planen ein Sommerfest!

Nach ausgefallenen Weihnachtsfeiern und anderen Schulveranstaltungen können wir endlich wieder wieder ein Sommerfest planen! Es wird am 22.07.2022 von 15:30 bis 18:30 Uhr auf unserem schönen Hainschul-Gelände stattfinden. Merken Sie sich den Termin auf alle Fälle vor!

WICHTIG: Der Elternbeirat sucht dringend Helfer und Unterstützer! Melden Sie sich bitte unbedingt bei Ihrem Klassenelternsprecher und helfen Sie beim Sommerfest mit!

HAINBRUMMER werkeln los

Am Mittwoch ging es los mit dem „Werkeln vor dem Einzug“. Die Kinder bereiten den Bienenstock vor, der unseren Schulbienen als Zuhause dienen soll. Es gibt einiges zu tun, bevor der Bienenschwarm einlaufen kann: Das unbehandelte Holz haben wir im Inneren des Stocks mit einer Drahtbürste angeraut. Dadurch möchten wir die Bienen dazu animieren, die Innenwände ihres Zuhauses später mit einer ordentlichen Schicht Propolis auszukleiden. Dieses klebrige Kittharz, das die Bienen an Knospen sammeln, wirkt gegen Bakterien und Pilze und dient damit der Gesundheit des Bienenvolks. Die Außenwände haben wir mit einer ersten Schicht Leinölfirnis gestrichen, überschüssiges Öl dann wieder mit Lappen abgerubbelt. „Fuchsfarben“ leuchtet das bislang blasse Holz jetzt. Durch den Anstrich hält das Holz heftigem Regen und starkem Sonnenschein besser stand. Nächste Woche geht die Arbeit am Bienenstock weiter.

Noch bieten alle HAINBRUMMER-Kurse Platz für Kinder, die in die Welt der Bienen hineinschnuppern möchten. Infos zu den Kursen finden sich auf dieser Seite unter HAINBRUMMER. Bei Interesse genügt eine kurze Mail an den Förderverein: foerderverein-hainschule@gmx.de

Abstimmung Malwettbewerb VR Bank

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
viele von Euch haben am Malwettbewerb der VR Bank zum Thema „Was ist schön“ teilgenommen.
Das eingereichte Bild von Leopold aus der 3b wurde von der Jury zum Schulsieger gewählt.
Sein Bild hat nun die Chance im Familienkalender 2023 der VR Bank abgedruckt zu werden.
Bitte unterstützt ihn und stimmt vom 1. bis 31. Mai unter www.vrbank-bamberg-forchheim.de/jugend-creativ für sein Bild (Bild 12).

SCHÄTZEN und MESSEN mit Zentimeter und Meter

Die Kinder der Klasse 2b haben das frühlingshafte Wetter ausgenutzt und Mathematik auf dem Pausenhof genossen.  Was es da alles zu SCHÄTZEN und zu MESSEN gab – einfach toll! Anhand der Fotos können Sie sehen, wie viel Freude das Lernen in dieser schönen Unterrichtssituation gemacht hat. Ganz zum Schluss haben alle gemeinsam herausgefunden, wie lang unsere Laufbahn ist.

Hier unsere Messung:

50 m-Lauf-Strecke + ein kurzer Auslauf von 3m und 10 cm sowie das hintere Stück entlang der Sprunggrube mit 16m und 13 cm – na, wisst ihr das Ergebnis noch? Sonst könnt ihr gleich noch einmal nachrechnen.