Alle Artikel in Uncategorized

2a und 2b im Zirkus Giovanni

Das Zirkusprojekt der Klassen 2a und 2b hielt, was es versprach. Von pädagogisch versierten Trainern wurden die Kinder nicht nur zu Artisten in den Disziplinen Akrobatik, Kugellauf, Seilspringen, Jonglage, Poischwingen, Clownerie und Kugellauf zu sehenswerten Kunststücken begleitet. Sie wurden auch als Team stark, die lernten zu zeigen, wie es einem geht, aufeinander zu achten, anderen zu helfen und niemanden allein zu lassen. Der reichhaltige Kostümfundus und eine professionelle Umrahmung mit Musik, Licht- und Nebeleffekten ermöglichten den Kindern in der Gala am Ende der Projektwoche ihre Kunststücke vor Publikum vorzuführen, „echte“ Zirkusluft zu schnuppern und mit riesigem Applaus bedacht, mindestens einen Zentimeter größer in die nächsten Schulwochen zu starten.
Herzlichen Dank an den Förderverein, der dieses Projekt wieder großzügig unterstützte.
Silvia Rosiwal

Thema unserer Adventsfeier: Weihnachten wird auf der ganzen Welt gefeiert!

Die Kinder der Hainschule sangen gemeinsam „Leise zieht der Stern“ – und unsere Weihnachtssterne zogen über die Kontinente nach Schweden, nach Australien, nach Südafrika, nach Russland, USA, Italien, England und Deutschland. Lieder unserer Chöre, stimmungsvolle Gedichte, Sprechstücke und Tänze wurden mit Begeisterung vorgetragen. Am Ende gab es großen Applaus für  alle Schülerinnen und Schüler.

Die 2a und 2b stellen Scherenschnitte her

Auch die zweiten Klassen hatten die Gelegenheit, die Staatsbibliothek zu besuchen, wurden von Frau Brandner durch das Gebäude geführt und bekamen „Nussknacker und Mäusekönig“ von ETA Hofmann vorgelesen. Besonderes Highlight war dann, dass Hans Günter Ludwig, ein Bamberger Künstler, mit den Kindern Scherenschnitte zum Vorlesestück herstellte. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Vorlesetag der 3a und 3b in der Staatsbibliothek

Am Vorlesetag besuchten wir mit den beiden 3. Klassen die Staatsbibliothek. Frau Brandner hatte uns eingeladen, uns durch die Räume zu führen und im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Winter und Weihnacht in Buch und Bild“ aus E.T.A. Hoffmanns „Nussknacker und Mausekönig“ vorzulesen. Die Kinder erfuhren zunächst vieles über die wertvollen Bücher in dieser besonderen Bibliothek und durften einen Blick hinter die Kulissen werfen. Gleichzeitig verfolgten sie eine Spur aus Hinweisen zur Vorlesegeschichte. In einem wunderschönen Ausstellungsraum mit Illustrationen zum Weihnachtsthema konnten sich die Kinder anschließend auf Sitzkissen niederlassen und der anspruchsvollen Geschichte zuhören, die Frau Brandner den Kindern mit einem Kamishibai-Theater sehr anschaulich vortrug. Gefesselt verfolgten die Kinder die Lesung. Am Ende wartete sogar noch eine süße Überraschung auf die aufmerksamen Zuhörer. Die Kindern waren von der ersten bis zur letzten Minute mit großem Interesse und sehr viel Freude dabei. Vielen Dank an Frau Brandner für dieses tolle Programm zum Vorlesetag!

Martina Steinert

Projekt „Blauer Planet“ – Meeresschutz

Im Rahmen des Projekttags „Blauer Planet“ leisteten die Viertklässler mit einer Müllsammelaktion im Hain einen Beitrag zum Thema Meeresschutz. Vorab erklärte Umweltpädagoge Jan Ebert vom Bund Naturschutz Bamberg den Schülern anschaulich, welche wichtige Funktion das Meer in unserem Ökosystem spielt. Es ist unser größter Sauerstofflieferant. Dennoch ist der Mensch, insbesondere durch seinen achtlosen Umgang mit Müll, verantwortlich für eine gefährliche Entwicklung: riesige Mengen Plastikmüll treiben in unseren Ozeanen. Besonders für die Tierwelt sind die Folgen verheerend. 80 Prozent dieses Mülls gelangt über die Flüsse vom Inland in die Meere. Meeresschutz beginnt also bereits vor der eigenen Tür. Mit diesem Bewusstsein machten sich die Kinder motiviert auf den Weg in den Hain und waren erstaunt darüber, wie viel Müll sie hier binnen einer Stunde fanden. Zwei Säcke voller Flaschen, Zigarettenkippen, alte Kleidung und natürlich unendlich viel Plastik kamen zusammen und wurden ordentlich entsorgt. Jedes von den Kindern gesammelte Teil landet schon mal nicht in der Regnitz, bzw. irgendwann im Meer.

Welttag des Buches

Was macht eigentlich eine Buchhändlerin? Wie viele Kinderbücher erscheinen jedes Jahr? Wo finde ich welches Buch? Diesen und anderen Fragen gingen die Viertklässler bei ihrem Besuch im Collibri nach. Außerdem durfte nach Lust und Laune geschmökert werden. Am Ende bekam jedes Kind auch noch das Buch „Der geheime Kontinent“ mit nach Hause, das zum diesjährigen Welttag des Buches erschienen ist.